Nachdem uns einige angesprochen hatten auf unsere Zeit in der AIZ (Akademie für Internationale Zusammenarbeit), möchten wir ein paar Zeilen und Bilder mit euch teilen. Vom 2. August bis zum 20. September genossen wir die Verpflegung in der AIZ, die geistige und die leibliche. Das ist eine, wie wir finden, recht lange Zeit. In der AIZ trifft man auf Fachkräfte im Entwicklungs- und zivilen Friedensdienst sowie auf Mitarbeiter von Stiftungen oder Behörden. Die Entsendeorganisationen der deutschen Entwicklungszusammenarbeit haben zusammen 2016 ca. 1200 Fachkräfte entsandt, davon war der Großteil zu Gast in der AIZ. Hier herrscht also ein reges Kommen und Gehen.

Die AIZ liegt in Bad Honnef direkt am Rhein. Im Garten lässt sich gerade mit Kindern sehr gut essen. Das liegt an der exzellenten Küche aber auch daran, dass das ortsansässige Eichhörnchen in Zusammenarbeit mit dem ebenfalls gesichteten Kaninchen die Speisereste der Kinder verdrückt und der Rasen, anders als der Boden im Haus, nicht von den Eltern gesäubert werden muss.

Die Spielmöglichkeiten für die Kinder sind naturgemäß draußen wesentlich ausgedehnter als drinnen.

In den Pausen sind beinahe immer gute Freunde anzutreffen:

Die Massen an Nüssen, Smartis, M&Ms, Haribo-Ware und Obst werden ausschließlich von den Teilnehmern verwertet. Es fällt kaum etwas auf den Boden.

Wir haben nicht nur gefuttert und den Rhein bestaunt. Im Folgenden ein paar Erkenntnisse aus unseren Kursen:

  • Entwicklungshilfe bzw. Entwicklungszusammenarbeit bewegt viel Geld. Es gibt einen Wald von Begriffen und Abkürzungen. Entwicklungspolitik – Auftrag und Verantwortung vor dem Hintergrund der 2030 Agenda für nachhaltige Entwicklung, 2,5 Tage
  • Bei Bedrohung mit Waffen (Messer mindestens so gefährlich wie Pistole) immer kooperieren, bei Carjacking das Kind auf der Rückbank nicht vergessen. Kein Blut – keine Wunde : Sicherheitstraining & Erste Hilfe im Auslandseinsatz, 3 Tage
  • Beziehung, Beziehung, Beziehung!  Interkulturelle Zusammenarbeit und Diversität, 2 Tage
  • Viele Probleme und derzeit keine Aussicht auf einen Ersatz des Langzeit-Regenten: Landesanalyse Uganda, 3 Tage
  • Durch jahrelangen Bürgerkrieg gibt es leider viele Traumatisierte in Uganda. Bis sich ein Volkstrauma löst, kann es mehrere Generationen dauern. Umgang mit Stress, Belastung und Trauma, 2 Tage (nur Christina)
  • Oft wird der Vertrag vorzeitig beendet, weil es dem mitausreisenden Partner im fremden Land an Aufgaben, Integrationsmöglichkeiten etc. fehlt.  Wie finde ich mein „eigenes Projekt“? Darum ging es unter anderem in dem Kurs: Als Partner/in und Familie in der IZ tätig, 5 Tage (nur Christina)
  • Am Anfang den Auftrag klären: Organisationen verstehen – Veränderungsprozesse begleiten, 5 Tage (nur David)
  • Wir sind gespannt darauf, in welcher Situation wir auf die Sprach-Kenntnisse unserer Töchter zurückgreifen werden, sie werden uns zweifellos und mühelos überholen: Luganda Fach- und aufgabenbezogenes Sprachtraining, 3,5 Wochen

Wir möchten euch ein Filmchen ans Herz legen. Aber Vorsicht! Drückt nach Sekunde 54 die Pause-Taste und zählt die Dinge auf, die euch aufgefallen sind.  Test Your Awareness: Whodunnit?
Der Film zeigt eindrücklich wie eingeschränkt unsere Aufnahmefähigkeit ist, wie sehr wir Details ausklammern. Wir hoffen auf eine große Gnade, wenn wir in Uganda wichtige Details, sei es daheim, am Markt oder an der Uni, übersehen – trotz umfangreicher Trainings.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.